Front Pic

BIOGRAPHIE

coach aka coachMC, aufgewachsen in Solothurn, kam schon früh mit Musik in Berührung. Dank seiner Mutter hörte er Black Music wie Blues, Soul, Funk, aber auch Pop und Rock, bevor er selbst sprechen konnte. Als er mit 13 von einem Kollegen ins Breakdance Training mitgenommen wurde, war HipHop, fortan mit all seinen kreativen Seiten in seinem Leben vertreten. Er begann zu schreiben und rappen und die Story nahm ihren Anfang. In den letzten paar Jahren war er mit den Jungs von SoulShottazSound aus Solothurn auf diversen Bühnen im Land anzutreffen. Das Soundsystem welches sich aus Natty Warrior/redhead/muulwurf/coachMC und seinem DJ DjGoodfella zusammensetzt, sorgte Live für mächtig Stimmung. Nicht zuletzt wegen der starken Livepräsenz und dem runden Flow von coachMC! Parallel arbeitete coach, mit LouisCypher (LC-Production), an seinem Mixtape First Cut (CD)die Ende 2010 veröffentlicht wurde und für grossen Wirbel sorgte! Im 2011 ist ein weiteres Projekt namens M.V.P (MostValuablePoetz), bestehend aus coachMC und dem jungen, sehr talentierten Rapper Flamboyant (english/swissgerman), entstanden. Seit dem 29.03.2013 ist nun auch das Studio Album namens 2ndCut auf dem Markt inkl. Beat und Featuring von Boola, besser bekannt als Roc-A-Fella Inhouse Producer! Mitlerweile hat coachMC auch eine Label-Heimat gefunden bei NoHook! 

2014 will coachMC keine Pause einlegen und meldet sich mit seinem neuen Projekt namens „Feature-EP“ zurück. Auf der EP werden fast ausschliesslich Feature Songs zu finden sein und die Gästeliste kann sich mehr als sehen lassen: Mit an Board sind MC's aus der ganzen Schweiz und aus jeder Generation. Angefangen mit dem Rap-Urgestein E.K.R bis hin zu talentierten Newcomern wie Kingorey & Mac Daddy von der Teiler Gang. Natürlich wird auch der aufstrebende Cabarandi gefeatured und mit Pyro konnte ein weiterer Hochkaräter verpflichtet werden. Besonders Stolz ist coachMC auf die Zusammenarbeit mit Manillio, der im vergangenen Jahr mit „Irgendwo“ ein Album mit Klassiker-Status released hat. Man kann also durchaus sagen, dass die Crème de la crème des Schweizer Rap's sich auf der Feature-EP die Klinke beziehungsweise das Mikro in die Hand gibt!

Referenzen

visit me on:

reverbnation youtube mx3 myspace googleplus twitter facebook